Aufgebläht

Das Parlament ist aufgebläht, so wie es in der Welt kaum größer geht. Nur das chinesische ist größer, was kein Wunder ist, da herrscht ja Diktatur.

Vielen Dank Union, vielen Dank SPD für euren genialen Kompromiss zur Verkleinerung des Bundestags. Zum Glück haben sich Grüne, FDP und die Linke mit ihren besseren Vorschlägen nicht durchsetzen können. Es wäre ein Desaster geworden, wenn sich die Abgeordnetenzahlen verringert hätten! Der Bundestag wäre vielleicht effektiver geworden aber das will ja keiner von euch.

Mit Sicherheit hätte ein kleiner Bundestag, am besten, lt. Grundgesetz, mit 598 Abgeordneten, uns Steuerzahlern eine Menge Geld gespart, das an anderer Stelle sinnvoller eingestzt werden könnte. Aber so habt ihr wenigstens dafür gesorgt, dass der Bundestag mit 137 unnötigen 3. und 4.-klassigen Politikern aufgebläht wurde. Danke!

Ein Abgeordneter erhält z.Zt. 10.013,- Euro Diat; (Gehalt) 1000,- Euro für Büroausstattung; 4418,- Euro Kostenpauschale und 22.436,- Euro für Mitarbeiter pro Monat. Das macht im Jahr 454.404,- Euro. Für die 137 überflüssigen (fast hätte ich gesagt Schmarotzer) Geldverschwender macht das pro Jahr 62,2 Millionen Euro, und für vier Jahre über 249 Millionen Euro. Dabei sind Reisekosten, Krankenversicherungs-Zuschuss, Übergangs- (Sterbe) Geld, Überbrückungsgeld und der Anspruch auf Altersbezüge (ohne eigene Beiträge) nicht berücksichtigt.

Es wird Zeit, dass mit eisernem Besen gekehrt und eine Reform die den Namen verdient, zur Verkleinerung des Wasserkopfes durchgesetzt wird. Weg mit Überhang- und Ausgleichsmandaten. 598 Abgeordnete sind genug, besser wären 500. Wer diesen Sumpf trocken legen will, darf aber nicht die Frösche fragen.
Wir haben bei dieser Wahl unsere Stimme, aber nicht unsere Meinung abgegeben.

 

Holger Mairoll
Wendelsteinstr. 14
83059 Kolbermoor
Tel.: 0803194511

 

 

(CC) – creative commons  

Bild: pixabay – Atemberaubende kostenlose Bilder
Text: Nach einem Leserbrief von Holger Mairoll
die blau unterlegten Textpassagen bilden LINKS zu weiteren Informationen
Besucher dieser Seite: 106