Was unterscheiden wissenschaftliche Untersuchungen von Expertenmeinungen ?

 

Wenn bisher in Deutschland über alternative Formen einer Altersversorgung, welche ALLE Erwerbstätigen und Einkommensbezieher, also auch Selbstständige UND Beamte in eine EINZIGE Altersversorgungs-Versicherung einbeziehen sollte, kam spontan das Argument:

“Wenn mehr Berufsgruppen als Beitragszahler in eine “Rentenversicherung” einbezogen würden, müssten später auch mehr Altersruhegeldbezieher (Rentner) versorgt werden. Das bringe weder für eine breitere Basis der Finanzierung noch für einen gerechteren Generationenvertrag etwas, das wäre eine reine “Nullnummer””.

Zu diesem Ergebnis kam auch unlängst eine aufwendig eingesetzte, mit zehn “Rentenexperten” besetzte “Rentenkommission” in ZWEIJÄHRIGER Arbeit!

Um so erstaunlicher erscheinen nun “WISSENSCHAFTLICHE” Gründe für eine Erwerbstätigenversicherung anstelle der Zwei-Klassen-Altersversorgung!

 

Hier geht es zum IMK Policy Brief Nr. 89 · Mai 2020
WERDEN DIE KOSTEN DER ALTERUNG GERECHT VERTEILT?
Vorteile eines stabilen Rentenniveaus und einer Erwerbstätigenversicherung

 

 

Bild: pixabay – Atemberaubende kostenlose Bilder
(CC) – creative commons    
die blau unterlegten Textpassagen bilden LINKS zu weiteren Informationen