Die babylonische Verwirrung

[responsivevoice_button voice=”Deutsch Female” buttontext=”vorlesen”]

 

Das Buch der Bücher berichtet: “Da stieg der Herr herab, um sich Kaiser und Kanzler und die Versorgung der älteren Menschen anzusehen, welches die beiden bauten. Nun befürchtet er, dass ihnen nichts mehr unerreichbar sein wird, was sie sich auch vornehmen. Der Herr verwirrt ihre Sprache und vertreibt den Kaiser ausserlandes. Die Weiterarbeit am bestmöglichen Rentensystem endet gezwungenermaßen, weil die durch ein Wunder des Herrn aufgetretene Sprachverwirrung die notwendige Verständigung der am deutschen Rentesystem bauenden Menschen untereinander so gut wie unmöglich machte.”

So oder ähnlich (im Original ging es da um einen Turm) muss sich das abgespielt haben, denn anders ist die Fülle der unterschiedlichen, weithin unbekannten Altersversorgungsysteme in Deutschland NICHT rational zu erklären!

Ein “Betroffener” aus Niedersachsen berichtet über “Unregelmässigkeiten”, unzulässiger “Doppelbebeitragung” sowie echte Gesetzeswidrigkeiten und erwähnt dabei fünf Rentenarten:

“Wie CDU und SPD viele Arbeitnehmer*innen, Rentner*innen und Betriebsrentner*innen betrügen – und FDP und Grüne diesen Betrug mit beschlossen haben und heute tolerieren

Arbeitnehmer*innen werden bei Kurzarbeit / Arbeitslosigkeit / Krankheit / Schwangerschaft zu hoch besteuert ( § 32 b EStG ) – dies ist gesetzwidrig! Arbeitnehmer*innen können steuerlich nicht mehr den Arbeitslosenbeitrag als „sonstigen Vorsorgeaufwand“ und auch „Umlagen zur zusätzlichen Altersversorgung“ nicht absetzen! ( § 10 EStG )

Alle Rentner*innen werden doppelt mit zu hohen Krankenversicherungs- beiträgen und Pflegeversicherungsbeiträgen belastet – und auch dies ist zu streichen und auch wegen der gesetzwidrigen Doppelverbeitragung von Sozialversicherungsbeiträgen zu beklagen!

Allen Rentner*innen werden immer niedriger werdende Renten gezahlt, weil die Rentenerhöhungen durch einen Riester-Faktor gekürzt werden – obwohl Arbeitnehmer*innen nur in Minderheit riestern. Diese KÜRZUNG trifft auch die Rentner*innen, welche während ihrer aktiven Arbeitsphase gar nicht riestern konnten, weil es die Riester-Rente zu dieser Zeit noch gar nicht gab! Allen Rentner*innen werden die Renten ungerecht um die Riesterversicherungsbeiträge der aktiven Arbeitnehmer gekürzt – die Arbeitnehmer können aber wenigstens die Riesterrentenversicherungsbeiträge steuerlich absetzen!
Alle Betriebsrentner*innen der VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder) werden mit einer Ertragssteuer belastet, obwohl es keinen Ertrag gibt. Nicht zu vergessen dabei ist die unreelle Haltung der VBL , die aus versteuerten und verbeitragten Umlagen einen „ Ertrag“ macht und diese Summe dann der Finanzverwaltung als „Ertrag“ zur Versteuerung meldet. Und all dies sind kriminellen Handlungen, die gesetzwidrig erfolgen und beklagt werden müssten!

Alle Witwen- oder Witwerrenten werden bei der Anrechnung eigener Renten betrogen, weil die fiktive Nettorente mit viel zu niedrigen Werten bei der Anrechnung eigener Renten errechnet werden. Auch bei neuen Witwenrenten sollte geklagt werden!”

Wolfgang Ebensen 13.04.2020
Vorsitzender der ehemals bei Verdi und seinen Quellgewerkschaften beschäftigten Arbeitnehmer in Niedersachsen

Weiterhin besteht in Deutschland die Altersversorgung der Beamten (Pension) und weitere 89 auf Landesrecht beruhende öffentlich-rechtliche Pflichtversorgungseinrichtungen der Angehörigen der verkammerten Freien Berufe. Dazu zählen Ärzte, Apotheker, Architekten, Notare, Patentanwälte, Rechtsanwälte, Steuerberater beziehungsweise Steuerbevollmächtigte, Tierärzte, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer, Zahnärzte sowie jeweils partiell Psychologische Psychotherapeuten und Ingenieure.

Dagegen kommen die Mehrheit unsere Nachbarländer in der EU jeweils mit EINEM RENTENSYSTEM für ALLE Erwerbstätigen und Einkommensbezieher in BÜRGERVERSICHERUNGEN aus. Dabei können sie ALLEN Ruhegeldbeziehern teilweise wesentlich HÖHERE aber zumindest auskömmliche Einkommen im Alter gewährleisten!

Warum ist das so? Weil mittlerweile eine insgesamte Minderkeit in der Parteienlandschaft, welche aber in der Regierungskoalition noch die Mehrheit bildet, KEINE längst überfällige, vernünftige und zukunftsfähige Reform der Altersruhegeldsysteme, aus purem Egoismus, ablehnt und die sozialen, kostenintensiven Komponenten einer Alterssicherung ausschliesslich der gestzlichen Rentenversicherung und deren Beitragszahlern überlassen!

 

Bild: pixabay – Atemberaubende kostenlose Bilder
(CC) – creative commons    
Text: mit Änderungen/Ergänzungen der Redaktion
und von Herrn Weber
die blau unterlegten Textpassagen bilden LINKS zu weiteren Informationen